+++ ALWAYS UP TO DATE WEEK 44 +++

Regelmäßige Informationen über aktuelle Entwicklungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

was prägt derzeit den Markt für Luftfracht? Was für Seefracht? Was für die Bahnverbindung mit China? Wissenswertes lesen Sie hier.

LUFTFRACHT

Für Export USA läuft die Nachfrage weiter auf Hochtouren. Passagierflugzeuge stehen noch immer vielerorts am Boden. Flugfrequenzen finden nur reduziert oder gar nicht statt. Die Folge: Kaum freie Kapazität insgesamt. Die Auslastung auf der „SAB“ SENATOR Atlantic Bridge ist entsprechend hoch.

Australien wird mit besonderem Produkt bedient: Air-Sea von Frankfurt via Singapur per Luftfracht mit Weiterleitung per Seefracht nach Sydney. “SAB“ SENATOR Asia Bridge ist eine gute Lösung für alles, was schneller als reine Seefracht und preiswerter als reine Luftfracht nach „downunder“ befördert wird. Streiks im Hafen von Sydney führen zu Rückstau. Die Lage entspannt sich nur langsam. Mit Verzögerungen ist weiterhin zu rechnen. Es wird erwartet, dass Transitzeiten per Schiff ab Singapur sich bis November wieder auf normales Niveau einpendeln.

Luftfracht von und nachChina bleibt durch die Peak Season volatil. Auch hier: Kapazitätsengpässe. Besonders beim Import von China nach Europa, in die USA und nach Südamerika ist die Nachfrage sehr hoch.

SEEFRACHT

Der Streik im Hafen von Sydney hat inzwischen auch Auswirkungen für Verkehre nach Neuseeland. So gilt für die Reederei OOCL weiter Buchungsstopp für Sydney. Alle anderen australischen Häfen werden angelaufen. Neuseeland wird bis auf weiteres ausgesetzt. Mehrere Reeder haben ab 15.10.2020 einen Überlastungszuschlag für Sydney eingeführt. MSC erhebt den Zuschlag auch nach Melbourne und Brisbane.

Importverkehre von Asien nach Europa werden stark beeinträchtigt durch erhöhte Nachfrage. Zugleich bevorzugen Reedereien leeres Container Equipment in Asien auf der Route nach Nordamerika einzusetzen. Dort werden derzeit erheblich höhere Raten erzielt. Und auch dort übersteigt die Nachfrage vorhandene Kapazität. Container und Schiffsraum sind gleichermaßen knapp. Verzögerungen sind die Folge und weiterhin in den nächsten Wochen zu erwarten. Rechtzeitige Buchung ist unbedingt zu empfehlen.

Die CMA CGM JACQUES SAADE ist das erste mit flüssigem Erdgas (LNG) betriebene Containerschiff der Welt – Kapazität: > 23.000 TEU (20´ Container). Eher theoretische Messgröße. Praktischer Nutzen: Emissionen liegen deutlich unter herkömmlichen Treibstoffen. Letzte Woche verließ das Schiff Singapur mit 20.723 TEU. Weltrekord. So viele TEU wurden noch nie zuvor auf einem einzigen Schiff verladen.

Reefer (Kühlcontainer) sind heiß begehrt. Die Buchungssituation besonders gen Asien ist stark angespannt. Die Reederei ONE kündigt jetzt PSS (Peak Season Surcharge) für Reefer i.H.v. 300 USD / TEU ex Nordeuropa an. Weitere Reeder dürften folgen.

Richtung Kanada und USA ist die Auslastung derzeit hoch. Einige Destinationen sind bereits 1-2 Wochen voraus ausgebucht. Das Handelsvolumen auf dem Trade steigt und bleibt vorerst auf hohem Niveau. Das gilt ebenso für Mexiko.

London Gateway Port teilt mit, dass aufgrund unterschiedlicher Faktoren von schlechtem Wetter über zusätzlichen Covid-19 Maßnahmen bis zu erheblich erhöhtem Ladungsaufkommen die Abfertigung verzögert erfolgt. Der Hafen meldet Überlastung (Congestion).

BAHNFRACHT

Die Bahn von und nach China hat sich für Europa und insbesondere für Deutschland als schnelles und effizientes Transportmittel etabliert. Doch derzeit kommt es zu spürbaren Verzögerungen. Warum jetzt? Erhöhte Nachfrage zur Golden Week sowie Mangel an Ausrüstung in China bringen Verspätungen. . Aktuell spitzt sich die Lage zu. Züge sind für die nächsten 2-3 Wochen komplett ausgebucht. Kurzfristig zu buchen, klappte bislang gut. Auf absehbare Zeit ist Geduld gefragt – und längerfristige Planung.

AKTUELLE SITUATION WELTWEIT

CHINA

In Qingdao wurden nach der Golden Week einige COVID-19 Infektionen bestätigt. Über 11 Millionen Einwohner wurden getestet. Ergebnis: Keine weiteren Fälle. Zugleich führte die Stadtverwaltung strenge Kontrollen für Personen ein, die aus anderen Städten anreisen. Auswirkungen gibt es auch für LKW-Verkehre. Transporte im Raum Qingdao verzögern sich 1 bis 2 Tage.

Chinas Wirtschaft hat sich dortigen Behörden zufolge im dritten Quartal 2020 gut erholt. Demnach wuchs das Bruttoinlandsprodukt (BIP) im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,9%. Internationale Experten bewerten diese Zahl skeptisch. Sie kritisieren, dass Lokalregierungen oft geschönte Daten nach Peking weitergeben. In den meisten Ländern wie auch in Deutschland wird bei der Berechnung des BIP die tatsächliche Wertschöpfung gemessen. In China ist die Messung dagegen orientiert am Input – und diesen Input bestimmt die Regierung in Form von staatlichen Investitionen zum großen Teil selbst (Quelle: handelsblatt.com).

USA

Fluggesellschaften erholen sich nur sehr langsam von Folgen der Corona-Krise. Amerikas Luftfahrtindustrie erwartet für 2021 einen Verlust von durchschnittlich 5 bis 6 Milliarden USD pro Monat. Bis jetzt mussten etwa 40 Fluggesellschaften Insolvenz beantragen oder anderweitige Maßnahmen einleiten.

Für Seefracht sind Raten und Volumen im dritten Quartal gestiegen. Inzwischen stabilisieren sich Preise wieder. Die durchschnittliche wöchentliche Auslastung lag im Handel zwischen Asien und Nordamerika allein in Kalenderwoche 42 bei 530.000 TEU. Rekordstand auf der Transpazifik-Route.

Mit SENATOR INTERNATIONAL bleiben Sie Up To Date

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Treffen Sie hier Ihre persönliche Präferenz:

Erforderliche Cookies helfen dabei, eine Website nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Website ermöglichen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies werden genutzt, um Funktionen der Website zuzulassen, die Ihnen eine möglichst komfortable und auf Ihre Interessen zugeschnittene Nutzung ermöglichen. Des Weiteren hilft uns die Analyse des Nutzerverhaltens ebenfalls, die Qualität unserer Webseite fortlaufend zu verbessern.