Infomail Dezember 2017

Frankfurt: Drehkreuz macht schlapp, Nhava Sheva: Verzögerungen, Waltershof: Zollamt schneller, Hamburg: LKW Slotbuchungen

Sehr geehrte Damen und Herren,

Frankfurt: Drehkreuz macht schlapp

Für die deutsche Wirtschaft ist Frankfurt am Main Drehkreuz Nummer Eins. Weit darüber hinaus werden viele Regionen Europas via FRAbedient. Dort läuft derzeit kaum etwas rund.

Die jüngsten Streikaktionen einiger Bodenabfertiger brachten das Fass zum Überlaufen. Das starke Weihnachtsgeschäft, fehlendes Fachpersonal und knappe Kapazitäten waren schon heftig. Die Streiks verschärften die Lage massiv.

Immerhin: Die Kontrahenten konnten sich einigen. Zumindest der Streik beim Bodenpersonal ist beendet. Doch das Ergebnis wird noch einige Zeit für Engpässe sorgen.

Flugzeuge heben ohne Fracht oder nur teilweise beladen ab. Importe stauen sich seit Tagen auf dem Vorfeld. LKW werden nur äußerst schleppend abgefertigt. Zu stark ist der Rückstau. Zu sehr sind Abläufe aus dem Ruder gelaufen.

Die deutsche Wirtschaft wird durch die Störungen erheblich beeinträchtigt. Verbände sind involviert. Der Druck auf die Beteiligtenwächst. Fakt ist: Die Wirtschaft leidet. Der Standort Frankfurt leidet.

Die Zustände bei der Fracht am Aushängeschild der deutschen Luftfracht sind derzeit schlicht katastrophal. Aktuell bieten sich nur drei Optionen: Andere Flughäfen nutzen. Speziell von und nach China für etwas weniger zeitkritische Fracht die Bahn in Erwägung ziehen. Oder Geduld mitbringen.

Nhava Sheva: Verzögerungen

Der indische Hafen ganz in der Nähe der Metropole Mumbai bedient drei Terminals. Am JNPT führt derzeit ein Streik zu Verzögerungen. Das hat auch auf die anderen beiden Terminals GTI und NSICT Auswirkungen. Schiffsanläufe und Schiffsabfahrten verzögern sich um einige Tage.

Waltershof: Zollamt schneller

„Habt ihr denn nicht mal was Positives zu berichten…?“ So ähnlich werden wir dieser Tage immer öfter angesprochen. Engpässe, Knappheit, Verzögerungen vielerorts. Es gibt auch „good News.“

So hat das Zollamt Waltershof endlich personelle Verstärkungbekommen. Rund 25% aller Zollabfertigungen in Deutschland werden hier abgewickelt. Derzeit läuft die Abfertigung wieder rund. Verzögerungen gibt es kaum noch.

Hamburg: LKW Slotbuchungen

Seit dem vierten Quartal gilt die Buchung fester Zeiten für Aufnahme und Abgabe von Containern an allen Terminals in Hamburg verbindlich. Die Regelungen des Verfahrens wurden nochmals verschärft.

So wird das Leben für die LKW-Unternehmer noch etwas komplexer. Allein durch Staus rund um die Hauptachsen an den Terminals können diese Zeitfenster nicht immer eingehalten werden. Dann gilt: Wieder hinten anstellen.

Fuhrunternehmer gehen verstärkt dazu über, Haftung bei Verzögerungen auszuschließen undjedwede Standzeiten strikt zu berechnen.

Gern halten wir Sie weiter informiert
Ihr SENATOR INTERNATIONAL Team