Verzögerungen von Inlandstransporten in Mexiko.

Mehrere Ursachen für längere Lieferzeiten

Aktuell kommt es in Mexiko im Inlandverkehr zu erheblichen Verzögerungen.

Bei „Single“ Containertransporten beträgt die durchschnittliche Transportzeit per LKW von und zu Seehäfen zwischen 72-96 Stunden, bei „Tandem“ Transporten zwischen 24-72. Immer die Verfügbarkeit von LKWs und die Einhaltung der Gewichtsvorgaben vorausgesetzt.

Die Ursachen hierfür sind:

   - Starke Regenfälle, die zu Unterbrechungen bei der Wareneinfuhr und -ausfuhr führen,
   - Personalausfälle zwischen 10% - 15% in Zusammenhang mit dem Coronavirus,
   - Geringe Verfügbarkeit von Leercontainern im Landesinneren, die die Abholung von Containern aus weiter entfernten Häfen nötig macht,
   - Blockierung der wichtigsten Bahnverbindung zum Hafen Lazaro Cardenas durch Streiks mit der Folge, dass auf die Straße ausgewichen wird.

Für weitere Informationen oder Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Ansprechpartner vor Ort.

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Website zu ermöglichen und unsere Kommunikation mit Ihnen zu verbessern. Treffen Sie hier Ihre persönliche Präferenz:

Erforderliche Cookies helfen dabei, eine Website nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Website ermöglichen. Die Website kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Diese Cookies werden genutzt, um Funktionen der Website zuzulassen, die Ihnen eine möglichst komfortable und auf Ihre Interessen zugeschnittene Nutzung ermöglichen. Des Weiteren hilft uns die Analyse des Nutzerverhaltens ebenfalls, die Qualität unserer Webseite fortlaufend zu verbessern.