Downloads

Auf dieser Seite haben wir für Sie alle relevanten Informationen und Formulare übersichtlich und praktisch zum Download zusammengefasst. Wir sind bestrebt die Inhalte aktuell und für unsere Besucher in nützlicher Form bereit zu stellen. Wenn Ihnen also etwas Bestimmtes fehlt oder Sie generelle Anregungen haben, teilen Sie uns das gerne mit: Zum Kontaktformular



ISO 14001 : 2015 (PDF)

Die freiwillige Zertifizierung nach ISO 14001 unterstreicht die Leistungsfähigkeit des eingesetzten Managementsystems.




Speditionslexikon (PDF)

für See- und Luftfracht


Senator Ausbildung (PDF)

Sie wollen mehr über Ausbildungsmöglichkeiten bei SENATOR INTERNATIONAL erfahren?


Managementsystem Politik (PDF)

Die Selbstverpflichtung von SENATOR INTERNATIONAL im Rahmen unserer ISO Zertifizierungen


Lademittel Luftfracht (PDF)

Mit freundlicher Genehmigung der Lufthansa AG


Container Spezifikationen (PDF)

Mit freundlicher Genehmigung der Hapag Lloyd AG


AEO F Zertifikat (PDF)

Die Einführung des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO – Authorised Economic Operator) stellt ein wesentliches Element des EU-Sicherheitskonzepts dar. SENATOR INTERNATIONAL ist der AEO Status in der Variante "Zollrechtliche Vereinfachungen/Sicherheit" (AEO F) bewilligt.
NL_AEOF_0001787.pdf, CH_AEO_1300031.pdf


F.A.Q. - Electronic Export Information (PDF)

Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit der Ausfuhrerklärung an das U.S. Handelsministeriums - Electronic Export Information (EEI)


Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen ADSp 2017 (PDF)

Der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) empfiehlt gemeinsam mit dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), dem Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), dem Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL), dem Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ), dem Bundesverband Wirtschaft, Verkehr und Logistik (BWVL), dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK) und dem Handelsverband Deutschland (HDE) die Allgemeinen Deutschen Spedteurbedingungen 2017 (ADSp 2017) ab dem 1. Januar 2017 zur unverbindlichen Anwendung. 


Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen ADSp 2016 (PDF)

Der Deutsche Speditions- und Logistikverband (DSLV) empfiehlt, die Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen 2016 (ADSp 2016) ab 1. Januar 2016 im Geschäftsverkehr zwischen Speditions- und Logistikunternehmen und ihren Auftraggebern anzuwenden. Mit den ADSp 2016 liegt ein praxisbewährtes und -erprobtes Bedingungswerk in einer modernisierten Fassung vor, die an die bestehende Gesetzeslage angepasst wurde und die neuere Rechtsprechung ebenso berücksichtigt wie aktuelle Entwicklungen in der speditionellen Praxis.


Allgemeine Deutsche Spediteurbedingungen ADSp (Stand Januar 2003)

Diese Bedingungen werden zur Anwendung seit dem 1. Januar 2003 empfohlen vom Bundesverband der Deutschen Industrie, Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels, Bundesverband Spedition und Logistik, Deutschen Industrie- und Handelskammertag, Hauptverband des Deutschen Einzelhandels.


Versicherungsbestätigung (PDF)

Bestätigung der Speditionsversicherungspolice


Logistik-AGB (PDF)

Diese Logistik-AGB (© DSLV) gelten für alle logistischen (Zusatz-) Leistungen, die nicht von einem Verkehrsvertrag nach Ziffer 2.1 der Allgemeinen Deutschen Spediteurbedingungen (ADSp) – soweit vereinbart – oder von einem Fracht-, Speditionsoder Lagervertrag erfasst werden, jedoch vom Auftragnehmer im wirtschaftlichen Zusammenhang mit einem solchen Vertrag erbracht werden.


CTU-Packrichtlinien (PDF)

Die CTU-Packrichtlinien sind Richtlinien für das Packen von Ladung außer Schüttgut in oder auf Beförderungseinheiten (CTUs) bei Beförderung mit allen Verkehrsträgern zu Wasser und zu Lande. Sie richten sich nicht nur an die Verantwortlichen für das Verpacken und der Ladungssicherung sondern auch an diejenigen, die solche Einheiten empfangen und auspacken.


Incoterms 2010 (PDF)

Während die Verkaufsbedingungen (Incoterms) im internationalen Geschäft häufig ähnlich klingen, wie die in nationalen Verträgen verwendeten Klauseln, haben sie dennoch meist unterschiedliche Bedeutungen. Deshalb ist es notwendig, vor Vertragsabschluß zu verstehen, welchen Bedingungen Sie zustimmen.


E-Mail Disclaimer

Wir arbeiten ausschließlich auf Grundlage der Allgemeinen Deutschen Spediteubedingungen 2017 – ADSp 2017 – und – soweit diese für die Erbringung logistischer Leistungen nicht gelten – nach den Logistik-AGB, Stand März 2006. Hinweis: Die ADSp 2017 weichen in Ziffer 23 hinsichtlich des Haftungshöchstbetrages für Güterschäden (§ 431 HGB) vom Gesetz ab, indem sie die Haftung bei multimodalen Transporten unter Einschluss einer Seebeförderung und bei unbekanntem Schadenort auf 2 SZR/kg und im Übrigen die Regelhaftung von 8,33 SZR/kg zusätzlich auf 1,25 Millionen Euro je Schadenfall sowie 2,5 Millionen Euro je Schadenereignis, mindestens aber 2 SZR/kg, beschränken.

Der Inhalt dieser E-Mail ist ausschließlich für den bezeichneten Adressaten bestimmt. Wenn Sie nicht der vorgesehene Adressat dieser E-Mail oder dessen Vertreter sein sollten, so beachten Sie bitte, dass jede Form der Kenntnisnahme, Veröffentlichung, Vervielfältigung oder Weitergabe des Inhalts dieser E-Mail unzulässig ist. Wir bitten Sie, sich in diesem Fall mit dem Absender der E-Mail in Verbindung zu setzen. Der Inhalt der E-Mail ist nur rechtsverbindlich, wenn er unsererseits durch einen Brief oder Telefax entsprechend bestätigt wird. Eine Verschlüsselung der übertragenen Daten kann auf Anfrage eingerichtet werden. Weitere technische Risiken der elektronischen Kommunikation minimieren wir durch eine sorgfältige Überprüfung der ein- und ausgehenden E-Mails.